Die Bad Hersfelder Festspiele zu Gast im PwC-Tower in Frankfurt

04.02.2019

Das  Frankfurter Team der weltweit tätigen Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers, mit Standortleiter Michael Burkhart an der Spitze, erwies sich als großartiger Gastgeber. In ihrer Sky-Lounge im Tower 185 in der Mainmetropole bot es Sponsoren, Unterstützern und Interessenten der Bad Hersfelder Festspiele ein großartiges Forum zum Austausch und zu vielen informativen Gesprächen. Eingeladen hatten zu dem Event erneut die „Freunde der Bad Hersfelder Festspiele“. Zahlreiche Interessenten, größtenteils aus dem Rhein-Main-Gebiet, waren der Einladung gefolgt.

Intendant Joern Hinkel gab Einblicke in die kommende Spielzeit sowie über die geplanten Inszenierungen. Eröffnet werden in diesem Jahr die Bad Hersfelder Festspiele am Freitag, 5. Juli, mit Franz Kafkas „Der Prozess“ in einer Bearbeitung des Bad Hersfelder Intendanten.. Mit „Funny Girl“ wird es in 2019 zudem wieder eine neue, schwungvolle Musical-Inszenierung geben. In die Wiederaufnahme gehen „Shakespeare in Love“ und das Musical „Hair“. Beide Inszenierungen waren im vergangenen Jahr nahezu ausverkauft.

Eröffnet wurde der Abend in der 48. Etage des Hochhauses von der Freundeskreis-Vorsitzenden und ehemaligen Frankfurter Oberbürgermeisterin, Petra Roth. Sie warb in gewohnt charmanter Art und Weise für die Bad Hersfelder Festspiele und die Einzigartigkeit der Stiftsruine. Launige und unterhaltsame Gesangsbeiträge boten die Sängerinnen Lisa-Marie Hudson und Ute Reiber sowie Schauspieler Günter Alt. Am Klavier begleitet wurden die Künstler von dem musikalischen Leiter der Bad Hersfelder Festspiele, Christoph Wohleben. Durch das Programm des Abends führte Freundeskreis-Vorstandsmitglied und Moderatorin Franziska Reichenbacher.

Die Bad Hersfelder Festspiele und die „Freunde der Bad Hersfelder Festspiele“ bedanken sich noch einmal herzlich bei den herausragenden Gastgebern von PricewaterhouseCoopers für die professionelle und persönliche Gestaltung dieses Abends.